1925...

...der TV Retzen entsteht.

Gruppenbild mit Pferd

Der TV-Retzen wurde im Jahre 1925 gegründet. Massgeblich beteiligt waren die Herren Fritz Franke (Oberlehrer), Heinrich Wilkenloh (Lehrer), Willy Spellmeier (Junglehrer), alle an der Retzer Volksschule tätig, sowie August Quentmeier und Fritz Böhmer. Zum ersten Vorsitzenden wurde Fritz Franke gewählt, der dieses Amt wahrscheinlich bis in die Mitte der 30er Jahre versehen hat und dann von Heinrich Wilkenloh abgelöst wurde.

Der neue Verein schloss sich dem Deutschen Turnerbund an. Sein ständiges Vereinslokal war die Gaststätte Rickmeyer, Retzen. Ihm stand mit der TG-Schötmar ein Bruderverein zur Seite, der über die leihweise zur Verfügung gestellten Turngeräte hinaus mit den Turnbrüdern Dröge, Rulle sen., Mattik, Kelle und Frl. Brand wirkungsvolle Aufbauarbeit in den jungen Retzer Turnriegen leisteten.

Eine im Dorfe durchgeführte Sammlung erbrachte ein überaus erfreuliches Ergebnis, so dass schon bald alle Geräte vom Verein selbst angeschafft werden konnten. In Heinrich Kiso, Möbelfabrikant, fand der Verein einen großen Förderer. Die Mitgliederzahlen entwickelten sich erfreulich, im Jahre 1929 gehörten 91 Mitglieder dem Verein an. Neben der Männer- und Jugendriege konnte auch eine Damenriege aufgestellt werden.

Auch die Kinderriegen, betreut von Willy Spellmeier und Fritz Böhmer, hatten regen Zulauf. Den Schwerpunkt bildete – wie in Grastrup – das Handballspiel mit beachtlichen Erfolgen auf lippischer Ebene, ohne an die Spitzenstellung des ungeliebten Bruders heranzureichen. Bedingt durch die Einbindung in verschiedene Dachverbände haben beide Vereine niemals gegeneinander gespielt. Der TV-Retzen war sicherlich der vielseitigere Verein, neben Turnen und Handball wurde die Leichtathletik, das Faustballspiel und der Schwimmsport betrieben.

Der Verein erfreute sich im Kreise der Deutschen Turnerschaft eines guten Rufes. Gelungene Turn- und Leichtathletikveranstaltungen und mancher errungene Sieg waren stets Beleg für eine aktive Vereinsarbeit.
Den 2. Platz bei den lippischen Meisterschaften im Kugelstoßen belegte 1932 Ernst Obermeier. Ebenso glänzte Martha Spilker als Turnerin beim Bezirksturnfest im gleichen Jahr in Lieme.

« zurück